Personalentwicklung fehlen standardisierte Prozesse

Fünf Wege zum erfolgreichen Talent-Management



Andrea König lebt als freie Journalistin in Hamburg. Arbeiten von ihr wurden unter anderem in der Süddeutschen Zeitung und im Focus veröffentlicht, seit 2008 schreibt sie auch für CIO.de. Die Schwerpunkte Ihrer Arbeit für die CIO-Redaktion sind Themen rund um Karriere, soziale Netzwerke, die Zukunft der Arbeit und Buchtipps für Manager.

Fazit: die Grenzen der eigenen Struktur erkennen

Die Folgen einer Fehlentwicklung im Besetzungsprozess können für Unternehmen gravierend sein, folgern die Analysten. Denn der Kampf um knappe Talente sei bereits voll entbrannt. Dabei steigen die Ansprüche der Arbeitnehmer bei Einkommen, Freizeit, Weiterbildung und Aufstiegschancen. Gleichzeitig sinke die Loyalität zum Arbeitgeber und auch die Hemmschwelle, das Unternehmen nach kurzer Zeit wieder zu wechseln.

Für die Studie "Leadership Supply" befragte die Strategieberatung Bain & Company 90 Unternehmen aus Deutschland und der Schweiz.

Zur Startseite