Finance IT


Schoeller folgt auf Schmitz

Gothaer mit neuem CIO und COO

Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.
Herbert Schmitz, IT- und Personal-Vorstand sowie Chief Operating Officer (COO) des Gothaer Konzerns, geht in den Ruhestand. Oliver Schoeller und Michael Kurtenbach übernehmen seine Aufgaben.
Herbert Schmitz, IT-Chef, Personalvorstand und COO bei der Gothaer, geht im komenden Frühjahr in den Ruhestand.
Herbert Schmitz, IT-Chef, Personalvorstand und COO bei der Gothaer, geht im komenden Frühjahr in den Ruhestand.

Wenn er Ende Februar nächsten Jahres seinen Sechzigsten feiert, wird Herbert Schmitz, IT-Chef, Chief Operating Officer (COO) und Personalvorstand des Gothaer Konzerns, in den Ruhestand gehen. Seine Nachfolge als CIO und COO tritt im März Oliver Schoeller an, das Personalressort geht an Michael Kurtenbach.

Schmitz' Nachfolger als COO und künftiger CIO ist Oliver Schoeller.
Schmitz' Nachfolger als COO und künftiger CIO ist Oliver Schoeller.
Foto: Gothaer

Schmitz wurde 2006 unter die Top Ten beim CIO des Jahres gewählt. Die Jury würdigte die Transformation der Gothaer vom klassisch spartenorientierten Versicherungskonzern zum spartenübergreifenden Geschäftsmodell. Schmitz verantwortete dabei eine service-orientierte Facharchitektur.

Schon 2003 gründete der IT-Vorstand die Abteilung Corporate SecuritySecurity. Schmitz wollte die Systemvielfalt in den Griff bekommen, die nach der Fusion mit der Berlin-Kölnischen Krankenversicherung vier Jahre zuvor entstanden war. Alles zu Security auf CIO.de

Ende 2008 erhielt der Konzern von der DEKRA das Zertifikat nach der ISO-Sicherheitsnorm 27001. Die internationale Norm spezifiziert die Bestimmungen für Herstellung, Einführung, Betrieb, Überwachung, Wartung und Verbesserung eines dokumentierten Informationssicherheits-Managementsystems unter Berücksichtigung der Risiken innerhalb der gesamten Organisation. Nach eigenen Angaben zählt die Gothaer damit zu den ersten Unternehmen Europas, die das Gütesiegel tragen.

Zur Startseite