Total Commander, ColorNote, Wunderlist, Jota, CCleaner

Mobil und produktiv mit Android - so geht's

27.10.2014
Von Frank-Michael Schlede und Thomas Bär

Nach getaner Arbeit aufräumen

Reinigung: Der CCleaner leer unter anderem den Cache und Browser-Verlauf.
Reinigung: Der CCleaner leer unter anderem den Cache und Browser-Verlauf.
Foto: Schlede/Bär

Ein Werkzeug, das hilft. auf einem Android-Gerät aufzuräumen, werden wohl die meisten Nutzer gerne nutzen. Kaum etwas bremst die Produktivität eines solchen Gerät derart, wie zu viele Apps oder Daten - und wer kann sich schon davon freisprechen, die eine oder andere wenige produktive App auf sein Tablet oder Smartphone installiert zu haben?

CCleaner: Windows-Veteran für Android

Der CCleaner der Softwarefirma Piriform ist eines der Programme, die bei fast allen Windows-Anwendern einen exzellenten Ruf genießen. Die App reinigt Android von Daten und Apps, die nicht mehr benötigt werden. Hierzu zählen der Applikations-Cache, Download-Ordner, Browser-Verlauf, SMS und mehr.

Was kann der CCleaner schon bieten?

  • Bei unseren Tests funktionierte die App problemlos sowohl unter der etwas älteren Android-Version 4.1.2 (Jelly Bean) auf einem Smartphone als auch auf einem Nexus-7-Tablet unter dem aktuellen Android 4.4.2 (KitKat).

  • Die Überprüfung des Speichers und des Cache-Bereichs erfolgt gewohnt einfach und schnell. Danach kann der häufig knapp werden Cache-Platz ebenso wie die Auflistung der besuchten Web-Seiten gelöscht werden.

Fazit: Praktisch und ausbaufähig

Der CCleaner für Android bietet viele praktische Funktionen, allerdings sollte man immer mit Bedacht "aufräumen", sonst sind schnell Apps oder Verläufe im Nirwana. Gut wäre auch die Möglichkeit, nicht zum System gehörende Apps automatisch reinigen zu lassen.

Zur Startseite