Hamburger IT-Strategietage


Olympus-CIO Khaled Bagban

So geht Talentmanagement mit Purpose

Jens Dose ist Redakteur des CIO Magazins. Neben den Kernthemen rund um CIOs und ihre Projekte beschäftigt er sich auch mit der Rolle des CISO und dessen Aufgabengebiet.
Der IT-Chef von Olympus LifeScience & Industry Solutions setzt bei der digitalen Transformation des Betriebs auf Unternehmenswerte und Talentförderung.
Olympus-CIO Khaled Bagban legt Wert auf das "Warum"?
Olympus-CIO Khaled Bagban legt Wert auf das "Warum"?
Foto: cio.de

"Viele Betriebe starten ihre DigitalisierungDigitalisierung bei dem 'Was', also Produktivität und Profitabilität, oder dem 'Wie', im Sinne von Prozessen und Produkten. Im Kampf um Toptalente ist aber das 'Warum' entscheidend," sagt Khaled Bagban, CIO vpn Olympus LifeScience & Industry Solutions. Die Unternehmen seien weitgehend austauschbar. Sie hätten dieselbe Technik, dasselbe Wissen und dieselben Dienstleister. Daher lege er das größte Gewicht auf das 'Warum', den Purpose. Alles zu Digitalisierung auf CIO.de

Die Abteilung des CIOs hat sich auf die Fahnen geschrieben, dass IT das Leben von Menschen gesünder, sicherer und erfüllender machen soll. Dieses Wertegerüst motiviere Kolleginnen und Kollegen, sich weiterzuentwickeln und Change voranzutreiben, damit bessere Lösungen für Kunden entstehen.

Für Bagban sind Talentmanagement und digitale Transformation eng verbunden. Daher startete er zu Beginn der Corona-Pandemie ein Programm, dass Digitaltalente bei OlympusOlympus fördert. Entlang der Kunden-, Mitarbeiter- und Partner-Journey rief das Team um den CIO insgesamt 20 Initiativen ins Leben, mit denen die IT auf den Purpose einzahlt. Dafür wurde er beim Wettbewerb "CIO des Jahres" Ende 2021 mit dem "Transformation of Work Award" ausgezeichnet. Top-500-Firmenprofil für Olympus

Mehrwerte für Kunden schaffen

In seiner Keynote bei den Hamburger IT-Strategietagen warf Bagban ein Schlaglicht auf drei Projekte im Bereich der Customer Journey.

Zu beginn der Pandemie baute die Olympus-IT die virtuelle Plattform "Olympus Spaces". Sie bietet unter anderem 3D-Umgebungen, in denen Ärzte, Pfleger und andere Kunden virtuell den Umgang mit neuen Produkten und Geräten erlernen können.

Olympus-CIO Khaled Bagban im Studio der Hamburger IT-Strategietage.
Olympus-CIO Khaled Bagban im Studio der Hamburger IT-Strategietage.
Foto: cio.de

Dort finden sich etwa Lehrvideos oder interaktive VR- und AR-Trainings an digitalen Zwillingen von Maschinen. Daneben gibt es Räume für Meetings, Vorträge sowie Collaboration- und Co-creation-Events. Mitarbeiter können die Plattform für interne Trainings, Workshops, agileagile Zusammenarbeit, Management Coachings oder Marketing-Maßnahmen nutzen. Alles zu Agile auf CIO.de

Im zweiten Beispiel gingen interdisziplinäre Teams aus Olympus-Mitarbeitern direkt in die Krankenhäuser. In einem Pilotprojekt sollte die Prozesslandschaft vor Ort optimiert werden, um Überlastung und Kapazitätsengpässe zu vermeiden.

Sie implementierten eine Lösung, mit der medizinisches Equipment immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort ankommen soll. Die Schichtleitung weiß über ein Buchungssystem immer, welche Ressourcen gerade in Gebrauch oder frei sind. So können verfügbare Mittel in Echtzeit an Kollegen auf den Stationen verteilt werden. In einer App sehen die Mitarbeiter jederzeit, wann sie wo sein müssen.

Im dritten Fall wollte Bagban zeigen, welchen Beitrag Backend-IT-Mitarbeiter für das Wohl der Patienten leisten. Das Beispiel ist die Automatisierung des SAP-Vertragsdokuments im Bereich Wartung und Reparatur. Über die Implementierung wurde der Prozess, defekte Geräte zu reparieren oder zu ersetzen, um mehrere Stunden verkürzt. Dadurch müssen beispielsweise Operationen in Kliniken nicht mehr verschoben werden, wenn kurz vorher eine Maschine ausfällt.

Werte, Führung und Agilität

Für den CIO ruht der Erfolg des Talentmanagements auf drei Säulen: Werte schaffen, Leadership und Agilität.

Bagban hat kritische Rollen in der IT, die zentral für die digitale Transformation sind, identifiziert. Die besetzt er meist mit Kollegen aus der eigenen IT. Diese Potenzialträger wachsen dann in die Rollen hinein und bringen so Mehrwerte für das Unternehmen. Die Führungskräfte wiederum haben den Auftrag, Talente weiterzuentwickeln. Das hat Früchte getragen: Dem CIO zufolge kommen 80 Prozent der leitenden Mitarbeiter aus den eigenen Reihen.

Der Change hin zu agilerem Arbeiten habe sich laut Bagban auch in der Krise bewiesen. Im September 2021 wurde Olympus Opfer einer Ransomware-Attacke. Die IT-Teams hätten sich selbstständig im Schichtbetrieb organisiert, um den Schaden schnell zu beseitigen. Auch die Kommunikation untereinander stellten sie rasch in Eigenregie auf die Beine. Zudem war es von Anfang an oberste Priorität, Kundendaten von Krankenhäusern und Patienten zu schützen.

"Wir sind gut durch diese Krise gekommen, weil wir uns auf das konzentriert haben, was das Unternehmen ausmacht: unsere Talente," resümiert Bagban. Purpose schaffe Motivation und die agile Organisation helfe, den Kunden schnell und mutig in den Vordergrund zu stellen.

Zur Startseite