CIO Auf- und Aussteiger


Nachfolger von Roland Schütz

Thomas Rückert neuer Lufthansa-CIO

Jens Dose ist Redakteur des CIO Magazins. Neben den Kernthemen rund um CIOs und ihre Projekte beschäftigt er sich auch mit der Rolle des CISO und dessen Aufgabengebiet.
Zum Jahreswechsel übernahm Thomas Rückert die IT-Leitung der Lufthansa Group. Er soll unter anderem die Airlines des Konzerns dabei unterstützen, kundenzentriert zu werden.
Thomas Rückert folgt als CIO der Lufthansa Gruppe auf Roland Schütz.
Thomas Rückert folgt als CIO der Lufthansa Gruppe auf Roland Schütz.
Foto: Lufthansa

Seit 1. Januar 2021 ist Thomas Rückert CIO der LufthansaLufthansa Group. Sein Vorgänger Roland Schütz verließ den Konzern nach 15 Jahren auf eigenen Wunsch und wechselte als Vorstand für IT und Digitalisierung zum Mannheimer Pharmahändler Phoenix. Top-500-Firmenprofil für Lufthansa

In seiner neuen Position ist Rückert für die IT-Strategie der Gruppe verantwortlich und koordiniert deren Digitalisierungsprojekte. Zudem verantwortet er die IT-Sicherheit und -Infrastruktur. Eine seiner Kernaufgaben liegt darin, durch innovatives und flexibles Informationsmanagement sogenannte "Consumer Centric Airlines" der Lufthansa zu gestalten. Rückert berichtet an Christina Foerster, Vorständin für die Bereiche Customer, IT und Corporate Responsibility.

Rückert ist bereits seit 25 Jahren für die Lufthansa tätig. Während seines Studiums zum Wirtschaftsingenieur an der TU Darmstadt kam er 1995 als Praktikant in das Unternehmen. Nach seinem Abschluss kletterte er die Karriereleiter beständig nach oben und hatte diverse Positionen bei Lufthansa Technik in Deutschland, Irland und auf den Philippinen inne. Zuletzt leitete er als Vice President Maintenance Services gemeinsam mit zwei weiteren Managern das Überholungsnetzwerk von Lufthansa Technik.

Der neue IT-Chef kann auf ein robustes Fundament bauen. Roland Schütz hatte die IT des LuftfahrtkonzernsLuftfahrtkonzerns im Rahmen des Projekts "Group IT Transformation" einer Frischzellenkur unterzogen. Seit 2018 operiert die gesamte Lufthansa-Gruppe mit einer "Process Domain" Information Management, die alle IT-Demand und Supply-Bereiche umfasst. Top-Firmen der Branche Transport

Zudem rückte Schütz die einzelnen IT-Abteilungen näher an die Geschäftsbereiche und verzahnte beide durch sogenannte "Service Factories" eng miteinander. Damit schaffte er es auf Platz zwei im Wettbewerb "CIO des Jahres 2018" in der Kategorie Großunternehmen, den das CIO-Magazin und die COMPUTERWOCHE ausrichten.

Kurz vor seinem Abschied von der Lufthansa beschäftigte sich Schütz damit, das "digitale Kundenerlebnis" des Konzerns zu verbessern. Auf den Hamburger IT-Strategietagen 2020 gab er der versammelten CIO-Community einen Einblick, wie die Lufthansa ihre Passagiere mit digitalen Services an sich binden will.

Zur Startseite