CIO Auf- und Aussteiger


Von Volkswagen

Ulbrich neuer Audi-CIO - BMW holt Straub



Andrea König lebt als freie Journalistin in Hamburg. Arbeiten von ihr wurden unter anderem in der Süddeutschen Zeitung und im Focus veröffentlicht, seit 2008 schreibt sie auch für CIO.de. Die Schwerpunkte Ihrer Arbeit für die CIO-Redaktion sind Themen rund um Karriere, soziale Netzwerke, die Zukunft der Arbeit und Buchtipps für Manager.
Ex-Audi-CIO Klaus Straub arbeitet ab April 2012 bei BMW.
Ex-Audi-CIO Klaus Straub arbeitet ab April 2012 bei BMW.
Foto: Audi AG

Erst Ende September dieses Jahres wurde Straub zum CIO der Dekade gewählt, diesen Preis verlieh das CIO-Magazin anlässlich seines zehnjährigen Bestehens. Für unser im August 2011 erschienenes "Jahrbuch 2012" hat Klaus Straub nach vorne geblickt und in einem Beitrag eine Prognose zur IT in zehn Jahren abgegeben: "Ich wette, dass in zehn Jahren Maus und Tastatur in Vergessenheit geraten sein werden", lautet die These von Straub.

Klaus Straubs neue Aufgabe bei BMW

Schon Ende Oktober wurde spekuliert, dass Straub zu einem anderen Unternehmen innerhalb der Automobilindustrie wechseln wird. Nun gibt es dafür eine offizielle Bestätigung. Wie ein BMW-Sprecher CIO.de auf Anfrage bestätigte, arbeitet Klaus Straub ab 1. April 2012 als Bereichsleiter Organisationsentwicklung beim Münchner Automobilhersteller. In dieser Funktion werde Straub die Strukturen des Unternehmens für die Zukunft gestalten, so der BMW-Sprecher. Dazu zähle beispielsweise auch die Gestaltung interner Standards und Richtlinien. Diese direkt unterhalb des Vorstands angesiedelte Position gab es bereits, nach Informationen der Automobilwoche wechselt Straubs Vorgänger innerhalb des BMW-Konzerns.

Zur Startseite