Strategien


Paul Hartmann AG

Der CIO treibt den digitalen Wandel voran

Wolfgang Herrmann ist Editorial Manager CIO Magazin bei IDG Business Media. Zuvor war er unter anderem Deputy Editorial Director der IDG-Publikationen COMPUTERWOCHE und CIO und Chefredakteur der Schwesterpublikation TecChannel.
Die Paul Hartmann AG zeigt, wie sich klassische Medizin- und Pflegeprodukte um digitale Lösungen ergänzen lassen. CIO und CDO Sinanudin Omerhodzic hat dafür ein umfassendes Transformationsprogramm gestartet.
Sinanudin Omerhodzic, CIO der Paul Hartmann: "Die IT stellt künftig die Technologien bereit, um gemeinsam mit dem Business Wettbewerbs­vorteile und neue Geschäftsmodelle zu generieren."
Sinanudin Omerhodzic, CIO der Paul Hartmann: "Die IT stellt künftig die Technologien bereit, um gemeinsam mit dem Business Wettbewerbs­vorteile und neue Geschäftsmodelle zu generieren."
Foto: Paul Hartmann AG

Wundpflaster, Verbände, Windeln und Des­­­in­fektionsmittel für KrankenhäuserKrankenhäuser und Pflegeheime gehören zu den Kernprodukten der Hartmann GruppeHartmann Gruppe aus Heidenheim an der Brenz. Wie kann eine Digita­lisierungsstrategieDigita­lisierungsstrategie für so ein Unternehmen aussehen? Sinanudin OmerhodzicSinanudin Omerhodzic, seit Januar 2017 als CIO an Bord, sieht die Lösung in besseren medizinischen Produkten: "Die Menschen leben länger und brauchen mehr Leistungen des Gesundheitssystems", erläutert der Diplominformatiker die Ausgangslage. Dadurch steigen die Kosten. Die Nachfrage nach Versorgungsleistungen nimmt zu, es werden mehr Ärzte und Pflegekräfte gebraucht. Top-500-Firmenprofil für Paul Hartmann AG Profil von Sinanudin Omerhodzic im CIO-Netzwerk Alles zu Strategien auf CIO.de Top-Firmen der Branche Gesundheit

Die Patienten, so Omerhodzic, benötigten nicht nur mehr, sondern auch bessere medizinische Services. Auf die Anbieter von Medizin- und Pflegeprodukten kommen zugleich wachsende Ausgaben für das Umsetzen neuer regulatorischer Anforderungen zu, darunter etwa die europäische Medizinprodukteverordnung (MDR). Mehr Aufmerksamkeit und Ressourcen verlangen auch Themen wie DatensicherheitDatensicherheit und generell der digitale Wandel auf verschiedenen Ebenen. Alles zu Datenschutz auf CIO.de

Wie groß der Nachholbedarf ist, zeigt der Blick auf den Digitalisierungsindex des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie aus dem Jahr 2018. Die Healthcare-BrancheHealthcare-Branche liegt mit 34 Punkten abgeschlagen auf dem letzten Platz. Daraus ergeben sich Herausforderungen, aber auch enorme Chancen, sagt Omerhodzic: "Die Gesundheitsbranche wird im Vergleich zu anderen Sektoren den stärksten Wandel erfahren." Schon heute ließen sich beispielsweise künstliche Ohren per 3D-Druck3D-Druck herstellen. Auch komplexere Organe wie Herz oder Lunge würden schon bald gedruckt, erste Prototypen gibt es bereits. Alles zu 3D-Druck auf CIO.de Alles zu Healthcare IT auf CIO.de

Chancen der Digitalisierung

Das Problem des Ärztemangels auf dem Land könnten Telemedizin-Systeme lindern. Online-Termine mit dem Arzt und KI-basierte Systeme, die selbständig erste Diagnosen erstellen, werden künftig für eine Entlastung sorgen, erwartet der CIO. Großes Potenzial sieht er auch in Gesundheits-Apps, kombiniert mit WearablesWearables, die beispielsweise die Herzfrequenz von Patienten überwachen und bei Auffälligkeiten Alarm schlagen: "Am Ende wird ein Ökosystem aus Apps entstehen, von dem sowohl die Patienten als auch Ärzte und Versorgungseinrichtungen profitieren." Alles zu Wearables auf CIO.de

Digitale Prozesse im Krankenhaus

Wie kann ein Unternehmen wie die Hartmann Gruppe von dieser Entwicklung profitieren? "Wir müssen neue Wege finden, unsere Produkte im Markt zu positionieren", sagt Omerhodzic. Ein erfolgversprechender Weg sei es, klassische Produkte um digitale Services und Lösungen zu ergänzen, beispielsweise im Bereich Logistik und Einkauf. Viele Krankenhäuser kämpften mit hohen Prozesskosten, die Nachbestellung eines medizinischen Produkts koste im internationalen Durchschnitt stolze 100 Dollar.

Zur Startseite