Projekte


Multibanking-App

DEVK und SDK investieren in Fintech Comeco

Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.
Die DEVK Versicherungen und die Süddeutsche Krankenversicherung (SDK) unterstützen die Weiterentwicklung einer Multibanking-App von Comeco.
Verbraucher können die App TEO kostenfrei nutzen.
Verbraucher können die App TEO kostenfrei nutzen.
Foto: Comeco

Mit einer App namens TEO überzeugte das Stuttgarter Fintech Comeco zwei neue Investoren: die DEVK VersicherungenDEVK Versicherungen aus Köln und die Süddeutsche Krankenversicherung (SDK) aus Fellbach. TEO kombiniert laut Hersteller den Zahlungsverkehr und Online-Banking-Funktionen mit smarten Commerce-Angeboten zu einem "Beyond Banking-Angebot". Das sei bisher einmalig. Comeco launchte die App vor rund einem Jahr. Als bisherige Investoren engagieren sich sieben unabhängige Sparda-Banken und das Beratungshaus Sopra Steria. Die Beteiligung der beiden Versicherungen soll "bald interessante Versicherungslösungen und zusätzliche Mehrwerte innerhalb des digitalen Ökosystems von TEO" generieren, erklärt Stefan Bisterfeld, Geschäftsführer des StartupsStartups. Top-500-Firmenprofil für DEVK Versicherungen Alles zu Startup auf CIO.de

Zurzeit bietet die App, die sowohl mobil als auch browserbasiert für AndroidAndroid und iOS funktioniert, Folgendes: Multibanking, mit dem die Nutzer alle BankverbindungenBankverbindungen zusammenführen und Überweisungen über die App tätigen, sowie "Finanzwetter" (Berechnung der Mittel, die bis zum nächsten regelmäßigen Geldeingang noch zur freien Verfügung stehen) und "Sparboxen" (Geld wird über ein virtuelles Unterkonto auf die Seite gelegt). Außerdem soll ein Vertrags- und Versicherungs-Manager Einblick in die finanzielle Gesamtlage der Nutzer schaffen. Ein "Datencockpit" aus Passwort, Fingerprint und Face-ID soll alle Vorgänge absichern. Darüber hinaus bieten verschiedene Händler, Dienstleister und Markenhersteller über die App vergünstigte Gutscheine an (zwischen drei und 15 Prozent Rabatt). Diesen Unternehmen soll TEO neue Kontakt- und Kommunikationsmöglichkeiten zu Kunden eröffnen. Alles zu Android auf CIO.de Alles zu Finance IT auf CIO.de

Betrieb in zertifizierten deutschen Rechenzentren

Betrieben wird TEO in zertifizierten deutschen Rechenzentren. Die Verbraucher nutzen die App kostenfrei. Bisterfeld sagt: "Die rasante technologische Entwicklung, rechtliche Rahmenbedingungen, Veränderungen der Nutzerpräferenzen, die Effekte der Corona-Pandemie und vieles mehr - unsere Branche und unsere Angebote müssen viele Trends gleichzeitig im Blick haben. Wird einem dies klar, so erkennt man, dass eine App wie TEO permanent weiterentwickelt werden kann und muss."

DEVK und SDK | Fintech-Investition
Branche: VersicherungenVersicherungen/Finanzdienstleistungen
Use Case: Beteiligung an innovativen Banking-Angeboten
Produkt: Multibanking-App TEO
Anbieter/Partner: Comeco, Stuttgart Top-Firmen der Branche Versicherungen

Zur Startseite