Arbeitsmarkt

Die 6 besten neuen Jobs in der IT-Branche

03.08.2011
Von Robert Strohmeyer

„Unternehmen suchen nach Wegen, mobile Daten auszuwerten, Anwendungen zu entwickeln und zu gewährleisten, dass die Sicherheitsrichtlinien eingehalten werden", sagt Alice Hill, die Geschäftsführerin der IT-Jobseite Dice.com.

In manchen Unternehmen hängen die notwendigen Programmierfertigkeiten davon ab, was die native Plattform sein soll: Objective-C für das iPhoneiPhone oder Java für das Android und BlackBerry. Aber dank HTML5 ist auch hier Bewegung ins Spiel gekommen. Es ist nun möglich Plattform-übergreifend mobile Anwendungen zu entwickeln. Wenn Sie sich noch nicht in Objective-C oder Java auskennen, dann sollten Sie sich am besten in HTML 5 schulen. Das hat sogar zwei Vorteile. Es besitzt eine kürzere Lernkurve und eine größere Vielseitigkeit. Aber vermutlich sollten Sie dennoch die Eigenheiten der einzelnen mobilen Plattformen kennenlernen. Alles zu iPhone auf CIO.de

App-Entwickler für Unternehmen

Was die unternehmensbezogenen Entwickler von allgemeinen mobilen Entwicklern unterscheidet, ist deren Fokus auf die Übereinstimmbarkeit und Sicherheit. Die sagt zumindest Stewart Tan von Accretive Solutions einem Beratung- und Suchunternehmen. „Das Erstellen von mobilen Anwendungen, der Aufbau von mobilen Strategien und die Sicherheit der Geräte" sind die Top-Themen mit denen sich Unternehmen auseinander setzen müssen.

Hill weist auf die große Nachfrage an mobilen App-Entwicklern bei Dice.com und merkt an, dass die Nachfrage an Android-Entwicklern größer als die nach iPhone-Entwicklern ist. Nichtsdestotrotz werden immer noch BlackBerry-Entwickler gesucht, da RIM nun einmal bei den Unternehmenskunden etabliert ist.

Zur Startseite