Arbeitsmarkt

Die 6 besten neuen Jobs in der IT-Branche

03.08.2011
Von Robert Strohmeyer

Fragen Sie einen IT-Manager, ob sein Unternehmen bereits „in der Cloud" ist, so antworten diese, dass sie schon immer dort waren. Für sie ist der Begriff „Cloud" nur ein neues Trendwort für das „Datenzentrum". Aber da nun Geschäftsführer und Investoren gefallen am Cloud-Konzept gefunden haben, wächst die Nachfrage an IT-Fachkräften, die die Daten mit größerer Effizient und Geschwindigkeit mittels Cloud transferieren können.

„Im Cloud-Sektor ist derzeit eine große Dynamik enthalten", sagt Ron Gula der Vorstandsvorsitzende von Tenable Network SecuritySecurity. „Leute, die den Aufbau wirklich identifizieren können, werden deswegen sehr gefragt sein." Alles zu Security auf CIO.de

Bei unserer Suche nach neuen Jobangeboten sind wir sehr häufig auf Cloud-Architekten gestoßen, die meisten Gesuche stammten von IT-Organisations-Unternehmen. Viele setzen auf ähnliche Fähigkeiten und setzen auf ein ähnliches Aufgabenfeld, das mit Netzwerken, VirtualisierungVirtualisierung und SAN-Design zu tun hat. Ohne Frage: Je größer Ihr Verständnis für virtualisierte Netzwerke und deren Verwaltung ist, desto besser sind Ihre Einstellungs-Chancen. Die Fähigkeit zu erklären, wie sich Ihre private Cloud positiv auf die IT-Kosten auswirken wird, ist ein großer Vorteil. Alles zu Virtualisierung auf CIO.de

Cloud Architekt für Unternehmen

Zusätzlich zur Etablierung und Verwaltung einer privaten Cloud-Infrastruktur, sagt Gula, müssen Cloud-Architekten immer mehr Experten darin sein, die passenden öffentlichen Cloud-Dienste auszuwählen. „Wenn es um die Details in der Dienstqualitätvereinbarung geht, arbeiten Sie eher als Anwalt statt als IT-Fachmann", sagt Gula. Das ultimative Ziel ist die Hybrid-Cloud, in der Cloud-Architekten und Unternehmensverwaltung entscheiden, welche Cloud-Dienste am sinnvollsten nur intern genutzt werden sollten und welche ausgelagert werden können. Die ausgelagerten Dienste würden dann nur auf Nutzungsbasis bezahlt werden.

Gula meint, dass jedes Unternehmen, das viele Daten bei externen Firmen speichert, einen Cloud-Experten benötigt. Dieser muss in der Lage sein den Vertrag zu entziffern und die Versprechen des Providers auf Stichfestigkeit überprüfen. Diese Fähigkeiten sind notwendig für das Risikomanagement, das laut Hill von Dice.com und Ripaldi von Modis, ein weiteres stetig wachsendes Feld in der IT-Branche darstellt.

Zur Startseite