RSS Reader für iPhone, Android und PC

Die besten Tools für RSS-Feeds

09.08.2012
Von Diego Wyllie

Feedly: RSS-Reader mit besonderem Flair

Feedly
Feedly
Foto: Diego Wyllie

Eine andere minimalistische App, die in gewisser Hinsicht mit Reeder vergleichbar ist, erhalten Anwender mit "Feedly" aus California. Anders als bei der App aus der Schweiz handelt es sich hier um ein plattformübergreifendes, auf HTML5 basierendes Tool, von dem auch Android-User profitieren können. Neben den mobilen Apps ist Feedly auch als Plug-In für die Browser Chrome, Firefox und Safari verfügbar. Wie der Hersteller erklärt, lassen sich die Feeds über alle Geräte und Applikationen hinweg automatisch synchronisiert.

Anders als die üblichen RSS-Reader werden die abonnierten Beiträge bei Feedly nicht in einer Listenansicht dargestellt, sondern in einem ansehnlichen Magazin-Format, das sofort an Social-News-Apps wie Flipboard, Pulse und Zite erinnert. Für den leichten Einstieg lässt sich Feedly, ähnlich wie diese News-Apps, in Twitter und Facebook einbinden, um die sozialen NetzwerkeNetzwerke als News-Quelle zu verwenden. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass Feedly auf allen Geräten und Plattformen gratis ist. Alles zu Netzwerke auf CIO.de

Fazit

Das ansprechende Design und die einheitliche Benutzererfahrung über verschiedene Geräte und Plattformen hinweg machen aus Feedly ein empfehlenswertes Tool, um das volle Potenzial von RSS-Feeds auszuschöpfen.

Zur Startseite