Strategien


Change Management

Die Telekom-IT wird agil

Jens Dose ist Redakteur des CIO Magazins. Neben den Kernthemen rund um CIOs und ihre Projekte beschäftigt er sich auch mit der Rolle des CISO und dessen Aufgabengebiet.
Die IT-Tochter der Deutschen Telekom rollt seit 2018 ein agiles Framework für 10.000 Mitarbeiter aus. IT-Leiterin Angela Maragkopoulou setzt auf einen schrittweisen Change-Prozess, der aus der Belegschaft heraus getrieben wird.

"Wenn ein Unternehmen agileagile Methoden einführt, muss den Verantwortlichen bewusst sein, dass das nicht auf Anhieb zu hundert Prozent klappen wird," sagt Angela Maragkopoulou, verantwortlich für den B2B-Bereich bei der Deutschen Telekom IT GmbH. Zwar wolle man möglichst viele Teile der Organisation so schnell es geht auf die neuen Arbeitsweisen umstellen. Allerdings gelinge das nicht von heute auf morgen durch einen "Big Bang". Alles zu Agile auf CIO.de

Angela Maragkopoulou, IT-Leiterin B2B bei der Deutschen Telekom IT: "Business und IT sollten näher zusammenrücken und die schwerfällige, prozessorientierte Organisation flexibler werden."
Angela Maragkopoulou, IT-Leiterin B2B bei der Deutschen Telekom IT: "Business und IT sollten näher zusammenrücken und die schwerfällige, prozessorientierte Organisation flexibler werden."
Foto: Deutsche Telekom

Mit SAFe gegen den Wasserfall

Mit diesem Ansatz hatte Peter Leukert, CIO der Deutschen TelekomDeutschen Telekom, schon 2018 die Reise des Konzerns in Richtung Agilität angestoßen. Seit August 2019 unterstützt Maragkopoulou das Vorhaben gemeinsam mit dem IT-Management-Team. Kern des Projekts sei es, sowohl die Kultur des Unternehmens als auch die Rolle der Führungsebene schrittweise zu verändern. Top-500-Firmenprofil für Deutsche Telekom AG

Die Telekommunikationsbranche habe sich lange auf Skalierbarkeit konzentriert, so die Managerin. IT-Abteilungen nutzten Wasserfall-Entwicklungsmethoden in komplexen Legacy-Umgebungen und hätten damit auch meist Erfolg gehabt. Veränderungsdruck habe es eher selten gegeben. "Wir wollten das ändern," sagt sie, und: "Business und IT sollten näher zusammenrücken und die schwerfällige, prozessorientierte Organisation flexibler werden. Darum haben wir einen kulturellen Change ins Zentrum unserer Transformation gestellt."

Change-Initiativen scheitern oft an zu rigiden Vorgaben, die von den Mitarbeitern nicht angenommen werden, so die IT-Leiterin. Daher begann das Management-Team um CIO Leukert, agile Methoden in mehreren kleinen Leuchtturmprojekten auszuprobieren. Als Ausgangspunkt diente den Mitarbeitern das Scaled Agile Framework (SAFe).

Darin sind organisatorische und Workflow-Modelle zusammengefasst, die großen Unternehmen helfen sollen, ihre Prozesse schlank und agil zu gestalten. Darüber hinaus etablierten die Experten der Telekom-IT die Servant-Leadership-Methode. In diesem Management-Ansatz wird die Führungskraft ganz auf die Bedürfnisse der Belegschaft ausgerichtet und nimmt eine unterstützende Rolle ein.

Zur Startseite