Fertigungsindustrie will mit SaaS Geld sparen

Knappe IT-Budgets helfen Software as a Service

Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.

Allerdings ist SaaSSaaS unter Anbietern umstritten. So hat eine Umfrage von Softguide unter 5.200 Anbietern ergeben, dass nur rund jeder Fünfte (21 Prozent) Produkte zur Nutzung über das Internet oder über private Datennetze bereitstellt. Die Umstellung des Geschäftsmodells bringt offenbar zuviel Aufwand mit sich, etwa im Hinblick auf das Vertriebsmodell und die Honorierung der Verkäufer. Alles zu SaaS auf CIO.de

Neue Trends brauchen Zeit

Neue Trends im Software-Markt haben immer einen gewissen Vorlauf, bis sie sich auf breiter Ebene durchsetzen, sagt denn auch Uwe Annuß von Softguide.

Adam Jura, Manufacturing Technology Senior Analyst bei Datamonitor, stützt seine Expertise "SaaS continues to spread within enterprise and SME manufacturing companies" auf Daten aus 150 Unternehmen in Europa und den USA.

Zur Startseite