CIO Auf- und Aussteiger


Umstrukturierung

Neuordnung bei Volkswagen Finanzdienstleistungen

Johannes Klostermeier ist ein freier Journalist aus Berlin. Zu seinen Spezialgebieten zählen unter anderem die Bereiche Public IT, Telekommunikation und Social Media. Auf cio.de schreibt er über CIO Auf- und Aussteiger.
Bei der Volkswagen Bank gibt es mit Volker Stadler einen neuen IT-Geschäftsführer. Und in der der neu geschaffenen Gesellschaft Volkswagen Financial Services Digital Solutions verantwortet nun Thomas Sutter die IT.

Die Volkswagen FinanzdienstleistungenFinanzdienstleistungen hatte bereits im November 2016 eine gesellschaftsrechtliche Umstrukturierung eingeleitet. Jetzt werden sie wirksam. Top-Firmen der Branche Finanzen

So wurde im September 2017 die Volkswagen BankVolkswagen Bank AG aus Volkswagen Finanzdienstleistungen ausgegliedert und eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Volkswagen AG. Dort wird nun - als Ziel der Neuaufstellung - das gesamte Kredit- und Einlagengeschäft im Europäischen Wirtschaftsraum gebündelt. Top-500-Firmenprofil für Volkswagen Bank

Die anderen Aktivitäten verbleiben in der Volkswagen Financial Services AG. Dazu gehören das Leasing-, Versicherungs-, Dienstleistungs- und Mobilitätsgeschäft sowie das Kreditgeschäft außerhalb Europas.

Neue Gesellschaft als Dienstleister

Gleichzeitig werden in der neuen Gesellschaft "Volkswagen Financial Services Digital Solutions GmbH" Dienstleistungen für die Muttergesellschaften Volkswagen Bank GmbH und Volkswagen Financial Services AGVolkswagen Financial Services AG entwickelt und bereitgestellt. Im neuen Geschäftsbereich "Mobility Unit" werden die Mobilitätsdienstleistungen der Volkswagen Financial Services AG gebündelt. Top-500-Firmenprofil für Volkswagen Financial Services AG

Volker Stadler ist Geschäftsführer der Volkswagen Bank GmbH und verantwortlich für die IT.
Volker Stadler ist Geschäftsführer der Volkswagen Bank GmbH und verantwortlich für die IT.
Foto: Volkswagen

Personelle Änderungen

Mit den Umstrukturierungen sind zugleich mehrere Personalveränderungen verbunden - auch im IT-Bereich.

Volker Stadler (49) ist seit September 2017 Geschäftsführer der Volkswagen BankBank GmbH und dort verantwortlich für Operations und Informationstechnologie. Stadler kommt von Volkswagen Financial Services AG, wo er Abteilungsleiter Steering & Strategy IT gewesen ist. Als neuer IT-Geschäftsführer berichtet er nun an Michael Reinhart, den Sprecher der Geschäftsführung der Volkswagen Bank GmbH. Top-Firmen der Branche Banken

Der Diplom-Informationswissenschaftler hatte nach Stationen bei McKinsey & Company sowie der Deutschen Bank ist Stadler seit Juni 2014 als Abteilungsleiter Steering & Strategy IT bei Volkswagen Financial Services AG gearbeitet.

Thomas Sutter ist Geschäftsführer der Volkswagen Financial Services Digital Solutions GmbH und verantwortlich für die IT.
Thomas Sutter ist Geschäftsführer der Volkswagen Financial Services Digital Solutions GmbH und verantwortlich für die IT.
Foto: Volkswagen

Volkswagen Financial Services Digital Solutions

Bei der neuen Volkswagen Financial Services Digital Solutions GmbH ist Thomas SutterThomas Sutter (47) als Geschäftsführer für den Geschäftsbereich IT verantwortlich. Er war zuvor Abteilungsleiter der Abteilung "Core Finance Solutions" der Volkswagen Financial Services AG. In seiner neuern Position berichtet er an Torsten Zibell, den Sprecher der Geschäftsführung der Volkswagen Financial Services Digital Solution GmbH. Profil von Thomas Sutter im CIO-Netzwerk

Der Diplom-Informatiker Sutter war seit Juli 2014 Abteilungsleiter der Abteilung "Core Finance Solutions" bei der Volkswagen Financial Services AG. Von Januar 2008 an hat er dort die Abteilung "Banking, Sales & CRM" geleitet. Zuvor war er im VW-Konzern seit 1996 in verschiedenen anderen Positionen tätig.

Weltweit sind bei Volkswagen Finanzdienstleistungen 15.324 Mitarbeiter beschäftigt - davon 6.503 in Deutschland. Die Volkswagen Finanzdienstleistungen weisen eine Bilanzsumme von rund 170,1 Milliarden Euro, ein operatives Ergebnis von 2,1 Milliarden Euro und einen Bestand von rund 18,2 Millionen Verträgen aus (Stand: 2016).

Zur Startseite