Projekte


Connected Car

Daimler vermarktet Daten über Caruso

Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.
Die Daimler AG stellt über den Marktplatz Caruso fahrzeuggenerierte Daten bereit.
Daimler stellt Unternehmen ab sofort fahrzeuggenerierte Daten zur Verfügung, mit denen diese eigene Mobilitätslösungen entwickeln können.
Daimler stellt Unternehmen ab sofort fahrzeuggenerierte Daten zur Verfügung, mit denen diese eigene Mobilitätslösungen entwickeln können.
Foto: Daimler AG

Teilehändler, Werkstätten, Versicherungen sowie Flottenmanager können ab sofort auf fahrzeuggenerierte Daten der Daimler AGDaimler AG zugreifen und darauf basierend eigene Mobilitätslösungen entwickeln. Der Stuttgarter AutomobilkonzernAutomobilkonzern stellt über den Marktplatz Caruso fünf Datenpakete bereit: Pay-as-you-drive (aktueller Kilometerstand eines vernetzten Pkw), Fuel Status (Tankfüllstand, verbleibende Fahrzeugreichweite auf Basis des tatsächlichen Kraftstoffstands), Vehicle Status (Status von Fahrzeugteilen wie beispielsweise Türen, Fenster oder Schiebedach) sowie Vehicle Lock Status (verriegelt oder nicht verriegelt, Ausrichtung mittels einer Kompassfunktion) und Electric Vehicle (ausschließlich für Elektrofahrzeuge: Batterieladezustand und verbleibende Reichweite). Top-500-Firmenprofil für Daimler AG Top-Firmen der Branche Automobil

Daimler betont, dass die Bereitstellung der fahrzeuggenerierten Datenfahrzeuggenerierten Daten über das so genannte Extended- Vehicle-Konzept läuft. Dabei erfolgt kein direkter Zugriff Dritter auf das Fahrzeug, sondern ausschließlich über den Backend-Server des Fahrzeugherstellers. Sowohl Verkehrs- und Fahrzeug- als auch Datensicherheit und DatenschutzDatenschutz sollen damit gewährleistet sein. Technisch gesehen gelangen die Daten über Programmierschnittstellen im Mercedes-Benz Developer Portal an Caruso. Alles zu Connected Car auf CIO.de Alles zu Datenschutz auf CIO.de

Der Automotive-Konzern strukturiert das Thema Extended Vehicle in drei Säulen: Remote Diagnostic Support, Mercedes-Benz Data sowie Daten über "Neutrale ServerNeutrale Server" von unabhängigen Unternehmen. Das Münchener Unternehmen Caruso positioniert sich seit 2017 als "neutraler und offener" Marktplatz. Zu seinen Nutzern zählen Konzerne wie Bosch und BMW, Continental und Schaeffler. Alles zu Server auf CIO.de

Daimler AG| Caruso
Branche: Automotive
Zeitrahmen: seit Ende November 2019, zeitlich unbegrenzt
Produkte: Bereitstellung der Daten an Caruso über APIs im Mercedes-Benz Developer Portal
Dienstleister: Caruso als Neutraler Server-Partner

Zur Startseite