Projekte


Digital Leader Award 2018

EWERK setzt für die Bundesnetzagantur auf Transparenz im Strommarkt



Andrea König lebt als freie Journalistin in Hamburg. Arbeiten von ihr wurden unter anderem in der Süddeutschen Zeitung und im Focus veröffentlicht, seit 2008 schreibt sie auch für CIO.de. Die Schwerpunkte Ihrer Arbeit für die CIO-Redaktion sind Themen rund um Karriere, soziale Netzwerke, die Zukunft der Arbeit und Buchtipps für Manager.
Im Auftrag der Bundesnetzagentur entwickelte EWERK eine "Nationale Informationsplattform" für den deutschen Strommarkt. Sie bündelt alle Strommarktdaten und stellt sie in Echtzeit dar.

DasStromversorgungssystemStromversorgungssystem in Deutschland befindet sich mitten im größten Umbau seiner Geschichte. Erneuerbare Energien gewinnen an Bedeutung, Netze werden ausgebaut, Kraftwerke stillgelegt. Menschen haben hierzu Fragen: Aus welchen Quellen stammt unser Strom, wie viel wird gerade erzeugt und verbraucht, und was bedeutet das für mich? Hier setzt die neue "Nationale Informationsplattform" der Bundesnetzagentur an, die transparent Daten und Informationen zur Stromversorgung aufbereitet. Top-Firmen der Branche Energie u. Rohstoffe

"Mit diesem Projekt wollen wir eine neue Form der digitalen Transparenz und Vertrauen für die Allgemeinheit schaffen." sagt Veiko Lange (Geschäftsführung, EWERK IT)
"Mit diesem Projekt wollen wir eine neue Form der digitalen Transparenz und Vertrauen für die Allgemeinheit schaffen." sagt Veiko Lange (Geschäftsführung, EWERK IT)
Foto: agsandrew - shutterstock.com

Als IT-Dienstleister entwickelte EWERK zusammen mit einem Partner die Plattform www.smard.de. Die Website bereitet Daten zur Stromversorgung verständlich auf und setzt sie in einen Zusammenhang: etwa geplante und tatsächliche Erzeugung aus Wind, Sonne und weiteren Quellen, Strompreise im Großhandel oder den nationalen Verbrauch. Interaktive Grafiken erlauben Nutzern einen individuellen Einblick in den hiesigen Strommarkt. Im Auftrag der Bundesnetzagentur wird nun eine digitale, interaktive Welt für Stromfakten mit klarem Design und reibungslosem Datenfluss entwickelt.

Aufgaben von EWERK für das Projekt

  1. Entwicklung einer Informationsplattform für transparente Marktdaten.

  2. Entwicklung des Frontends und des Backends.

  3. Aufnehmen, Aufbereiten, Aggregieren und Validieren von Daten.

Sie richtet sich an die breite Öffentlichkeit ebenso wie an Energieexperten. Menschen, die sich für den Strommarkt interessieren, können tief in die Materie einsteigen. Und auch Analysten erhalten transparente Einblicke in die Gesamtheit der wichtigsten Informationen. Alle Daten werden fortlaufend aktuell angezeigt. Was digitalisiert werden kann, wird auch digitalisiert. Mit dieser Mission identifizieren sich die Mitarbeiter und Führungskräfte bei EWERK.

Projektund Entwicklungsteams arbeiten nach dem Holocracy-Ansatz in sogenannten Crews, um Arbeitsabläufe zu vereinfachen und Kreativität zu steigern. Dieser Prozess wird durch den Innovations- Management-Ansatz "Free Thinking" unterstützt, der Mitarbeiter, ihre Ideen und Visionen in die Innovationsaktivitäten einbezieht. Auch der EWERK Digital Workplace, eine digitale Fläche zur Kommunikation und Vernetzung, fördert langfristig Effizienz und Produktivität und ein optimiertes Wissens-Management.

Zur Startseite