Finance IT


Thomas Rosenmayer interimistisch durch Christoph Lammersdorf ersetzt

IT-Chef der Börse Stuttgart geht

Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.
Nach rund sieben Jahren IT-Verantwortung kehrt Thomas Rosenmayer der Börse Stuttgart den Rücken. Vorübergehend springt Vorstandschef Christoph Lammersdorf ein.
Thomas Rosenmayer hatte rund sieben Jahre lang die Verantwortung für die IT bei der Stuttgarter Börse inne. Jetzt verlässt er das Haus.
Thomas Rosenmayer hatte rund sieben Jahre lang die Verantwortung für die IT bei der Stuttgarter Börse inne. Jetzt verlässt er das Haus.

Die Börse Stuttgart sucht einen neuen IT-Chef. Thomas Rosenmayer, der Ende 2001 die Verantwortung für die Informationstechnologie übernommen hatte, verlässt das Haus. Mit welchem Ziel, ist unbekannt.

Der 49-Jährige hatte zwei Posten bekleidet: Er saß im Vorstand der Euwax AG, dem Quality- und Liquidity-Provider der Börse, und übernahm Anfang 2008 zusätzlich die Geschäftsführung der Börse Stuttgart Holding.

Christoph Lammersdorf, Vorstandschef der Börse Stuttgart, springt übergangsweise für Thomas Rosenmayer ein.
Christoph Lammersdorf, Vorstandschef der Börse Stuttgart, springt übergangsweise für Thomas Rosenmayer ein.

Bis ein Nachfolger für Rosenmayer gefunden ist, liegt die IT-Verantwortung bei Christoph Lammersdorf. Er ist der Vorstandsvorsitzende der Börse Stuttgart.

Über Hintergründe schweigt sich die Börse aus. Das gilt auch für eine weitere Personalie: Neben Rosenmayer verlässt auch Thomas Krotz, bisher für FinanzenFinanzen und Personal zuständig, die Euwax AG und die Börse Stuttgart Holding. Top-Firmen der Branche Finanzen

Zur Startseite