Übernahme in Großbritannien

IT-Dienstleister Cancom kauft erneut hinzu

10.08.2018
Der IT-Dienstleister Cancom baut sein Geschäft im Ausland mit einer weiteren Übernahme in Großbritannien deutlich aus.
Die Cancom-Zentrale in München.
Die Cancom-Zentrale in München.
Foto: Cancom

Das deutsche Unternehmen kauft die Muttergesellschaft des britischen IT-Anbieter OCSL für 29 Millionen britische Pfund, wie Cancom am Donnerstagnachmittag mitteilte. OCSL erwirtschaftete zuletzt einen Jahresumsatz von mehr als 70 Millionen Pfund (78 Mio Euro). Cancom hatte erst im Frühjahr den britischen Anbieter Ocean Intelligent Communications gekauft.

Cancom selbst kam zuletzt auf einen Umsatz von 1,16 Milliarden Euro, wobei davon knapp 180 Millionen oder 15 Prozent mit ausländischen Kunden erzielt wurden. Mit der Übernahme steigt der Auslandsanteil auf mehr als ein Fünftel. Das übernommene Unternehmen ist dabei mit einer Marge des Ergebnisses vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) von 5,5 weniger profitabel als es Cancom zuletzt war.

Die Übernahme ist Teil der Wachstumsstrategie. In den kommenden drei bis fünf Jahren will Cancom beim Umsatz die Schwelle von 2 Milliarden Euro erreichen. Durch die Übernahme steigt die Zahl der Mitarbeiter um gut 200 auf mehr als 3200. An der Börse gab es vorerst keine Reaktion auf die angekündigte Übernahme. Die im TecDax notierte Aktie lag zuletzt wie schon vor der Ankündigung leicht im Minus. (dpa/mz)

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite