Projekte


Windkraft

Nordex lagert IT an Mindtree aus

Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.
Um das erwartete Wachstum in den Griff zu bekommen, setzt das Windkraft-Unternehmen Nordex auf Outsourcing.
Nordex, Hersteller von Onshore-Windenergie-Anlagen, will mit dem Outsourcing-Partner seine IT modernisieren.
Nordex, Hersteller von Onshore-Windenergie-Anlagen, will mit dem Outsourcing-Partner seine IT modernisieren.
Foto: Nordex SE

Vereinfachung, StandardisierungStandardisierung und Modernisierung verspricht sich der Windkraft-Anlagenbauer Nordex von einem IT-Outsourcing-AbkommenIT-Outsourcing-Abkommen mit dem Anbieter Mindtree. Der Vertrag läuft über fünf Jahre und umfasst die gesamte IT-Landschaft des international tätigen Unternehmens. Nordex rechnet weiterhin mit Wachstum für die Windenergie-Branche und das eigene Geschäft. Alles zu Outsourcing auf CIO.de Alles zu Standardisierung auf CIO.de

Nach Angaben von CIO Stefan Ewald verfolgt das Unternehmen eine digitale Transformationsagenda: "Wir werden eine skalierbare digitale Architektur entwerfen, die es uns ermöglicht, schnell und flexibel zu liefern." Mindtree soll die Transformation des derzeitigen IT-Betriebs und der Servicebereitstellung unterstützen. Konkret geht es um Standardisierung und die Einführung neuer ProjekteProjekte und operativer Prozesse, die KonsolidierungKonsolidierung bestehender IT-Dienste, IoT-Technologien (Internet of ThingsInternet of Things) und die Entwicklung einer zukunftsfähigen Cloud-Plattform, die eine "robuste" Cyber-Sicherheitslage gewährleisten soll. Alles zu Internet of Things auf CIO.de Alles zu Konsolidierung auf CIO.de Alles zu Projekte auf CIO.de

Stefan Ewald übernahm im März 2018 die Position als CIO Head of IT & Organization bei Nordex. Damit blieb er in der Branche: zuvor arbeitete der Wirtschaftsingenieur beim Windanlagenbauer Senvion.

Von der Planung bis zur schlüsselfertigen Übergabe

NordexNordex wurde 1985 in Dänemark gegründet und erwirtschaftete 2019 einen Umsatz von etwa 3,3 Milliarden Euro. Heutiger Firmensitz ist Rostock, die Verwaltung befindet sich in Hamburg. Nordex fertigt, errichtet und wartet Onshore-Windkraftanlagen. Außerdem beteiligt sich das Unternehmen an der Planung von Windparks bis hin zu deren schlüsselfertiger Errichtung. Für Nordex arbeiten mehr als 8.400 Menschen an Standorten in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA, Indien, Argentinien und Mexiko. Top-500-Firmenprofil für Nordex SE

Nordex SE | Outsourcing
Branche: Anlagenbau (Windkraft)Anlagenbau (Windkraft)
Use Case: Wachstumsbedingte Transformation
Vertragslaufzeit: fünf Jahre
Vertragsinhalt: IT-Betrieb und Servicesbereitstellung, Entwicklung einer Cloud-Plattform, Nutzung des Internet of Things (IoT)
Vertragspartner: Mindtree Top-Firmen der Branche Energie u. Rohstoffe

Zur Startseite