Projekte


Strategische Partnerschaft

SAP und Bosch wollen Industriestandard setzen

Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.
Softwareanbieter SAP und Technikhersteller Bosch wollen gemeinsam den digitalen Datenaustausch standardisieren.
Bosch will gemeinsam mit SAP die Digitalisierung in Deutschland voranbringen.
Bosch will gemeinsam mit SAP die Digitalisierung in Deutschland voranbringen.
Foto: Bosch

Das IndustrieIndustrie-Unternehmen Bosch und der Software-Konzern SAPSAP schließen eine strategische Partnerschaft ab. Das gemeinsame Ziel: einen digitalen Industriestandard forcieren, der es leichter machen soll, Unternehmensdaten auszutauschen und zu verarbeiten. Konkret geht es zunächst darum, die Geschäftsprozesse von Bosch zur Planung, Steuerung und Verwaltung der Ressourcen in SAP S/4HANA zu übertragen. Damit soll der Ablauf von der Auftragserfassung über die Fertigung und Lieferung bis zur Rechnungsabwicklung effizienter werden. Alles zu SAP auf CIO.de Top-Firmen der Branche Industrie

Dafür arbeiten Experten beider Unternehmen aus den Bereichen Prozesse, Technologie und Entwicklung zusammen. Bosch will zum Beispiel durch die Einführung von SAP S/4HANA die Anzahl seiner ERPERP SAP Systeme halbieren. Im Bereich Bosch Mobility Solutions soll nur noch ein produktives System zum Einsatz kommen. Der Konzern will damit Echtzeitanalysen und Steuerungsoptimierungen ermöglichen. Beide Partner sehen insbesondere an den Schnittstellen zu Lieferanten und Kunden Potenzial, um Anforderungen, Planungen und Bedarfe auszutauschen. Alles zu ERP auf CIO.de

"Boschs Expertise digital abbilden"

Darüber hinaus sprechen beide Unternehmen von neuen Möglichkeiten für die gesamte Wirtschaft. "Wir brauchen starke Partnerschaften, um die DigitalisierungDigitalisierung Deutschlands voranzutreiben. Indem wir mit SAP einen Standard schaffen, bieten wir einen Mehrwert auch für Kunden, Partner und Lieferanten", erklärt Michael Bolle, Bosch-Geschäftsführer und CDO/CTO der Bosch-Gruppe. Alles zu Digitalisierung auf CIO.de

Christian KleinChristian Klein, Vorstandssprecher, Chief Operating Officer und Mitglied des Vorstands von SAP SESAP SE, ergänzt, die Partner wollten "Boschs Expertise auf Basis von SAP S/4HANA digital abbilden und so einen einheitlichen Industriestandard definieren, um die Vorteile der digitalen Transformation auch anderen Industrieteilnehmern zugänglich zu machen". Top-500-Firmenprofil für SAP SE Profil von Christian Klein im CIO-Netzwerk

Robert Bosch hat das Unternehmen 1886 in Stuttgart gegründet. Heute beschäftigt die Robert Bosch GmbHRobert Bosch GmbH knapp 400.000 Mitarbeiter und setzt fast 78 Milliarden Euro um. Die SAP SE erwirtschaftet mit gut 101.000 Mitarbeitern knapp 28 Milliarden Euro Umsatz. Top-500-Firmenprofil für Robert Bosch GmbH

Bosch und SAP | Strategische Partnerschaft
Branchen: Industrie, AutomobilAutomobil
Use Case: Industriestandard zum besseren Datenaustausch
Produkte: SAP S/4HANA
Top-Firmen der Branche Automobil

Zur Startseite