Finance IT


Neuer Fiducia-Service

Volks- und Raiffeisenbanken mit Mobile Banking

Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.
Kunden der Volks- und Raiffeisenbanken können ihre Bankgeschäfte ab sofort per iPhone oder anderen internetfähigen Handys abwickeln.

Mit der Lösung Agree Mobile Banking von Fiducia IT können die Volks- und Raiffeisenbanken ihren Kunden jetzt neue mobile Services anbieten. Nach Angaben einer Sprecherin können die Verbraucher Bankgeschäfte wie etwa Überweisungen, Kontenverwaltung und Zugangsdaten-Änderungen über internetfähige Mobiltelefone abwickeln. Sie brauchen dafür keine zusätzliche Software zu installieren.

Dabei laufen alle Transaktionen über eine abgesicherte SSL-Verbindung und müssen mit einer indizierten TAN bestätigt werden, damit das Mobile Banking sicher ist. Für die Darstellung auf dem Endgerät ist eine Auflösung von mindestens 240 x 320 Pixel erforderlich.

Damit wollen die Volks- und Raiffeisenbanken offenbar insbesondere jüngere Zielgruppen binden oder neu werben. So hatte die Technische Universität Hamburg-Harburg bereits im Frühjahr 2007 gemeldet, dass jeder Dritte in der Altersklasse 31 bis 40 Jahre die Bank wechseln würde, wenn kein Mobile Banking bereitgestellt wird.

Die Ficucia IT ist nach eigenen Worten der größte IT-Dienstleister im genossenschaftlichen Finanzverbund und arbeitet für rund 800 Institute.

Zur Startseite