Virenwarnung 2010

E-Mail birgt die größten Risiken



Andrea König lebt als freie Journalistin in Hamburg. Arbeiten von ihr wurden unter anderem in der Süddeutschen Zeitung und im Focus veröffentlicht, seit 2008 schreibt sie auch für CIO.de. Die Schwerpunkte Ihrer Arbeit für die CIO-Redaktion sind Themen rund um Karriere, soziale Netzwerke, die Zukunft der Arbeit und Buchtipps für Manager.

Ab 2010 mehr Angriffe auf die Cloud

Während der vergangenen Monate stieg der Anteil von Phishing-Mails auf sieben Prozent der Spam-Nachrichten. Als bedeutendste Quelle identifiziert Bitdefender Russland. Die für Attacken empfänglichsten Länder sind die USA, Kanada und Großbritannien. 2010 rechnen die Experten zudem mit einem Anstieg von Angriffen auf "in-the-cloud"-basierende Dienste und Technologien.

Das Unternehmen Bitdefender hat seine Ausführungen unter dem Titel "BitDefender identifiziert E-Mail-Kommunikation als Risikofaktor Nummer 1 im Jahr 2010" veröffentlicht. Der deutsche Sitz des Herstellers von Sicherheitssoftware ist in Holzwickede bei Dortmund.

Zur Startseite