So ruiniert man seine Ehe

Laptop, der Bett-Flop

Thomas Pelkmann ist freier Journalist in Köln.

Auch in Hotels ist der Umgang mit Sicherheitsfragen nachlässig: Hier vertraut rund die Hälfte blind darauf, dass das hauseigene WLANWLAN schon allen Sicherheitsanforderungen entspricht, und verletzt damit, wie zuhause auch, elementare Sicherheitsbestimmungen der Firmen-IT, die der wachsenden Zahl von Heim- und Außer-Haus-Arbeitern mit ausgeklügelten Sicherheitsstrategien Herr zu werden versucht. Alles zu WLAN auf CIO.de

5 Tipps zum Arbeiten im Bett

Wer es nicht lassen kann, noch vor dem Einschlafen Mails zu checken oder an wichtigen Dokumenten zu arbeiten, sollte die folgenden Tipps beachten:

Tipp 1: Wenn Sie mit unternehmenskritischen Daten arbeiten, fragen Sie in Ihrer IT-Abteilung nach, wie Sie diese Daten optimal vor fremdem Zugriff schützen können.

Tipp 2: Verwenden Sie zum Verschlüsseln von Dokumenten und drahtlosen Netzwerken immer starke Passwörter, die aus einer Kombination von Buchstaben, Zahlen und Symbolen bestehen. Machen Sie es potentiellen Datendieben nicht so leicht.

Tipp 3: Seien Sie sich darüber im Klaren, dass all’ Ihre Verbindungen nach draußen und ins Firmennetzwerk sicherheitsrelevant sind. Seien Sie im Umgang mit solchen Verbindungen niemals leichtsinnig.

Zur Startseite