Mehr als jeder Zweite sieht den Barcode verschwinden

RFID ist vor allem eine Kostenfrage

Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.

Dass das alles nicht so einfach gehen dürfte, zeigen die Antworten auf die Frage, ob die Integration in bestehende Systeme "zu einem größeren Problem" wird. Die Mehrheit von 57 Prozent der Befragten sieht das zumindest teilweise auf sich zukommen, sechs Prozent haben mit einem glatten "Ja" geantwortet. 37 Prozent glauben nicht an größere Schwierigkeiten.

Auch in punkto StandardisierungStandardisierung zeigt sich ein geteiltes Bild: 26 Prozent der CIOs halten es für notwendig, dass kurz- bis mittelfristig eine stringente Standardisierung der RFID-Technologie umgesetzt wird, 23 Prozent sehen das nicht als erforderlich an. 51 Prozent wollen Standards zumindest teilweise umgesetzt sehen. Alles zu Standardisierung auf CIO.de

Für die "Umfrage zum Thema RFID" hat Eurospace 100 Entscheider befragt.

Zur Startseite