Projekte


Digitale Geschäftsmodelle

Kloeckner.i berät externe Kunden

Johannes Klostermeier ist ein freier Journalist aus Berlin. Zu seinen Spezialgebieten zählen unter anderem die Bereiche Public IT, Telekommunikation und Social Media. Auf cio.de schreibt er über CIO Auf- und Aussteiger.
Die Digitaleinheit des Stahlhändlers Klöckner bietet externen Kunden zusammen mit Diva-e digitale Beratung an.
Kloeckner.i und Diva-e bieten externen Kunden jetzt gemeinsam digitale Beratung an.
Kloeckner.i und Diva-e bieten externen Kunden jetzt gemeinsam digitale Beratung an.
Foto: Klöckner & Co

In den vergangenen fünf Jahren habe Kloeckner.i viele Erfahrungen mit der DigitalisierungDigitalisierung von internen Prozessen und Vertriebskanälen von KlöcknerKlöckner & Co gesammelt, berichtet das Unternehmen. Top-500-Firmenprofil für Klöckner Alles zu Digitalisierung auf CIO.de

"Seit Anfang des Jahres bieten wir auch Digitalberatung für externe Unternehmen an", sagte Christian Dyck, CEO von Kloeckner.i. Zusammen mit Klöckner & Co. verfüge man über einen reichen Erfahrungsschatz bei der Digitalisierung traditioneller Unternehmen. Daher sei ein gemeinsames Beratungs- und Lösungsportfolio der nächste logische Schritt.

Online-Shops in sechs Ländern

Als Digitalpartner stand das Unternehmen Diva-e Klöckner bei der technischen Entwicklung von Software und Plattformen zur Seite. So wurden in sechs Ländern Online-Shops für den Verkauf von Stahl- und Metallprodukten gelauncht. Nach der Weiterentwicklung der Shops zu Plattformen verkaufen hierüber mittlerweile 30 Drittanbieter komplementäre Produkte.

Zudem unterstützte Diva-e den Konzern beim Kulturwandel, beispielsweise bei der Einführung agiler Arbeitsweisen und einer offenen Fehlerkultur. Klöckner generiere mittlerweile mehr als ein Viertel des Jahresumsatzes von fast sieben Milliarden Euro über digitale Kanäle.

Neben Klöckner begleitet Diva-e weitere Unternehmen unterschiedlicher Branchen. Der Fokus liege dabei auf der Entwicklung von Services und Produkten mit dem "Ziel, digitale Erlebnisse zu schaffen und Unternehmen nachhaltig geschäftlich voranzubringen".

Über Klöckner & Co

Klöckner & Co ist ein Stahl- und Metalldistributor und Stahl-Service-Unternehmen. Über sein Distributions- und Servicenetzwerk mit rund 160 Standorten in 13 Ländern bedient Klöckner & Co rund 100.000 Kunden. Aktuell beschäftigt der Konzern rund 8.600 Mitarbeiter. 2018 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von rund 6,8 Milliarden Euro.

Um alle ProjekteProjekte im Rahmen der konzernweiten Digitalisierungsstrategie unter einem Dach zu bündeln, gründete Klöckner & Co 2014 mit kloeckner.i ein Group Center of Competence für Digitalisierung in Berlin. Alles zu Projekte auf CIO.de

Klöckner & Co und Diva-e | Plattform mit B2B-Onlineshop

Branche: Industrie
Projektstart: Oktober 2015
Mitarbeiter: Diva-e Experten aus den Bereichen Konzeption, UX/UI, Frontend- und Backend-Entwicklung mit SAP Hybris sowie Hosting und Betrieb.
Aufwand: Mehrere cross-funktionale agileagile Teams arbeiten an Aufbau und Weiterentwicklung der Plattform.
Produkt: Internationale Plattform: Entwicklung eines Marktplatzes aus einem B2B Onlineshop, einem integrierten Angebot von Drittanbietern und einem Verwaltungsportal für Kontraktkunden. Die Plattform ermöglicht es, Bestellungen auch von komplexen Produkten online vorzunehmen.
Dienstleister: Diva-e Digital Value Excellence GmbH, 700 Mitarbeiter an elf Standorten in Deutschland.
Einsatzort: weltweit
Internet: https://www.diva-e.com; https://www.kloeckner-i.com Alles zu Agile auf CIO.de

Zur Startseite