Projektmanagement


Slack, Trello und Co.

Kostenlose Productivity-Tools für Business-Teams

Diego Wyllie hat Wirtschaftsinformatik an der TU München studiert und verbringt als Softwareentwickler und Fachautor viel Zeit mit Schreiben – entweder Programmcode für Web- und Mobile-Anwendungen oder Fachartikel rund um Softwarethemen.
Wolfgang Herrmann ist Editorial Manager CIO Magazin bei IDG Business Media. Zuvor war er unter anderem Deputy Editorial Director der IDG-Publikationen COMPUTERWOCHE und CIO und Chefredakteur der Schwesterpublikation TecChannel.

Slack

Neben Projekt- und Aufgabenmanagement-Tools sind umfassendere Systeme wie Slack im Bereich Collaboration zunehmend beliebt. Slack ist eine moderne Business-Productivity-Lösung aus San Francisco, hinter der Stewart Butterfield, eine der Mitgründer der populären Foto-Sharing-Plattform Flickr, steht. Die Software versetzt Anwender in die Lage, sich in privaten oder öffentlichen Chat-Räumen miteinander auszutauschen und Dokumente auf einfache Weise zu teilen.

Über Slack können sich Nutzer in privaten oder öffentlichen Chat-Räumen austauschen und Dokumente auf einfache Weise teilen.
Über Slack können sich Nutzer in privaten oder öffentlichen Chat-Räumen austauschen und Dokumente auf einfache Weise teilen.
Foto: Slack

Die Besonderheit von Slack liegt darin, dass es sich mit zahlreichen Online-Diensten nahtlos integrieren lässt. Sämtliche Benachrichtigungen aus den Anwendungen, die man im Unternehmen einsetzt, werden in Slack in vordefinierten Chat-Räumen angezeigt. Somit finden sämtliche Team-Diskussionen rundum Aufgaben, Dokumente, Bugs, Kunden, Projekte und so weiter zentral an einem einzigen Ort statt.

Zur Startseite