iPhone


Fotografie-Tipps

10 geniale Foto-Tricks für das iPhone

Mittlerweile ist Markus Schelhorn aber mehr als nur Journalist für Print-Medien. Seine journalistischen Kenntnisse hat er ausgebaut in Richtung redaktionelles SEO sowie Themenfindung nach SEO-Relevanz. Zudem hat er Erfahrung im Social-Media-Management. Seine Leidenschaft für Fotografie und Filmen kann er gut in seine Arbeit integrieren. Obwohl er Technik-Geek ist - "typisch Mann eben" - interessiert ihn beim Fotografieren vor allem das Nicht-technische - denn das Spannende ist, wie man mit Fotos Geschichten erzählen kann. Mehr dazu finden Sie auf seiner Website www.gut-fotografieren.de

7. Schutzhülle als Farbfilter zweckentfremden

Viele tragen mit ihrem iPhone einen Objektivfilter mit sich herum und wissen es nicht. Gemeint sind die iPhone-Benutzer, die ihr Smartphone mit einer halbtransparenten Schutzhülle versehen. Für bestimmte Aufnahmesituationen können Sie diese Hülle einfach entfernen und vor das Objektiv halten. Besonders für die Schwarzweiß-Umsetzung der Bilder sind Farbfilter die klassische Wahl zur Bildgestaltung: So erreichen Sie mit einem Rotfilter einen dramatischeren, satteren Himmel, während ein Grünfilter das Grün von Landschaftsaufnahmen differenzierter darstellt. Als Standardfilter verwenden Schwarzweiß-Fotografen gerne einen Gelb-oder Orangefilter, der den blauen Himmel leicht abdunkelt und eine gefälligere Farbgebung für Porträtaufnahmen bietet. Achten Sie doch mal beim nächsten Schutzhüllenkauf weniger auf Ihren Geschmack, sondern vielmehr auf die künstlerischen Eigenschaften.

Eine halbtransparente Schutzhülle lässt sich wunderbar als Farbfilter verwenden. So können Sie bereits bei der Aufnahme einen gewünschten Bildeffekt verstärken.
Eine halbtransparente Schutzhülle lässt sich wunderbar als Farbfilter verwenden. So können Sie bereits bei der Aufnahme einen gewünschten Bildeffekt verstärken.
Foto: Macwelt

8. Autofahrt als Zeitraffer mit dem iPhone aufnehmen

Möchten Sie ein Video von Ihrem Urlaub erstellen, dann ist dieser Trick interessant: Nehmen Sie Ihre Urlaubsfahrt doch mal als Zeitraffer auf. Das geht mit Bordmitteln ganz gut, denn ab iOS 8 können Sie mit der Kamera-App Zeitrafferaufnahmen erstellen. Apples Kamera-App ermittelt dabei selbst die Intervalle für die Aufnahmen. Mit der App Miniatures Pro können Sie zudem einen sogenannten Tilt-Shift-Effekt verwenden, der die Aufnahme wie eine Modellbaulandschaft wirken lässt. Das iPhone können Sie im Auto mit einem Halter fixieren, den man per Saugnapf an der Windschutzscheibe befestigt. Als Alternative lässt sich der heruntergeklappte Sonnenschutz als iPhone-Halter verwenden.

Dank der Zeitrafferfunktion können Sie Ihre Urlaubsfahrt aufnehmen und diese wunderbar für ein Urlaubsvideo verwenden.
Dank der Zeitrafferfunktion können Sie Ihre Urlaubsfahrt aufnehmen und diese wunderbar für ein Urlaubsvideo verwenden.
Foto: Macwelt