Carsharing-Anbieter

BMW übernimmt Sixt-Anteile an DriveNow

29.01.2018
Der Autobauer BMW kauft dem Partner Sixt dessen Anteile am gemeinsamen Carsharing-Anbieter DriveNow ab.
DriveNow ist nun ein hunderprozentiges BMW-Tochterunternehmen.
DriveNow ist nun ein hunderprozentiges BMW-Tochterunternehmen.
Foto: Juergen_Wallstabe - shutterstock.com

Der Münchener Dax-Konzern zahlt für rund die Hälfte an dem bisherigen Gemeinschaftsunternehmen rund 209 Millionen Euro, wie die UnternehmenUnternehmen am Montag mitteilten. Die Aufsichtsbehörden müssen der Transaktion zustimmen, die Freigabe wird im zweiten Quartal erwartet. Top-Firmen der Branche Automobil

Seit längerem wird spekuliert, dass BMWBMW sein eigenes Carsharing-Angebot mit Car2Go vom Stuttgarter Rivalen DaimlerDaimler zusammenlegen will. Dabei galt die Beteiligung des Autovermieters SixtSixt bisher als Hürde. Die im SDax notierte Sixt rechnet durch den Verkauf der Anteile mit einem außerordentlichen Ertrag von rund 200 Millionen Euro vor Steuern. (dpa/rs) Top-500-Firmenprofil für BMW Top-500-Firmenprofil für Daimler Top-500-Firmenprofil für Sixt

Links zum Artikel

Branche: Automobil

Top500-Firmenprofile: BMW, Daimler und Sixt

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite