Healthcare IT


DAK-Gesundheit Digital

Wie sich Deutschlands älteste Krankenkasse digital transformiert

Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.
Mit einem Chief Digital Officer (CDO) und einer Digitalen Fabrik, aber ebenso mit Herz und Verstand positioniert sich die DAK Gesundheit als First Mover auf dem Markt der gesetzlichen Krankenversicherer.

"Wir besetzen alle relevanten Touchpoints, bieten dem Kunden ein innovatives, digitales Kundenerlebnis und begleiten ihn ein Leben lang." Dieses Motto leitet die Digitale Transformation der DAK-GesundheitDAK-Gesundheit. Deutschlands älteste KrankenkasseKrankenkasse setzt sich ein hohes Ziel: mit digitalen Innovationen First Mover unter den gesetzlichen Krankenversicherern zu sein. Top-500-Firmenprofil für DAK-Gesundheit Ersatzkasse Top-Firmen der Branche Gesundheit

Seit 2016 hat die DAK-Gesundheit einen Chief Digital Officer.
Seit 2016 hat die DAK-Gesundheit einen Chief Digital Officer.
Foto: DAK-Gesundheit

First Mover war der VersichererVersicherer bereits mit dem Etablieren eines Chief Digital Officer (CDO) 2016. Keine andere gesetzliche Krankenkasse hatte eine solche Position besetzt. Mittlerweile hat die DAK-Gesundheit eine Digitale Fabrik eingerichtet (Schwerpunkte sind unter anderem Innovations-Management, Web & Mobile) und ein Konzept für die Digitale Transformation entwickelt. Dazu gehören agileagile Methoden wie SCRUMSCRUM oder Kanban, Kreativ-Formate, aber auch unterstützende Softwarelösungen wie Office 365Office 365 oder der Trendexplorer. Gegenwärtig wählt die Versicherung eine Innovations-Management Software als Plattform zur internen und externen Vernetzung aus und führt Start-up Pitch Days durch. Alles zu Agile auf CIO.de Alles zu Finance IT auf CIO.de Alles zu Office 365 auf CIO.de Alles zu Scrum auf CIO.de

1.000 Mitarbeiter klicken den internen Innovations-Newsletter an

Doch ein solcher Change ist nicht nur eine Frage von Methoden und Technologie, sondern lebt vor allem durch die Menschen und eine neue Unternehmenskultur. Die DAK-Gesundheit digitalisiert sich deshalb "mit Herz und Verstand": die Mitarbeiter dürfen sich ausprobieren, neue Formate wie Bootcamps und FedEx-Days testen und Prototypen bauen, die sie direkt am Kunden validieren. Handfeste Ergebnisse dessen sind digitale Innovationen rund um Prädiabetes oder um das Einholen einer ärztlichen Zweitmeinung.

Diese InitiativenInitiativen zahlen sich aus: Etwa 1.000 Mitarbeiter klicken heute den monatlichen internen Innovations-Newsletter an - gestartet war er Anfang 2018 mit 20 Lesern. Am Ende gab es für diese Digital-Story, die die DAK-Gesundheit auch zum DIGITAL LEADER AWARD 2019 einreichte, den Preis in der Kategorie CULTURE. Alles zu Projekte auf CIO.de

»

Werden Sie Teil der DIGITAL LEADER COMMUNITY

Die besten Digitalisierungsprojekte

 

Rund um den DIGITAL LEADER AWARD ist in den letzten Jahren ein einzigartiges Netzwerk entstanden. Das BLUE BOOK, das wir im Herbst 2019 herausgeben wollen, ist der Schlüssel zu diesem Netzwerk – ausschließlich Mitglieder des BLUE BOOK erhalten ein persönliches Exemplar. Das BLUE BOOK wird nur gegen Zustimmung zum Code of Conduct abgegeben, der im Kern besagt: Vernetzung ja, Werbung nein. Sichern Sie sich also Ihr persönliches Adressbuch der deutschen Digital-Leader-Community!

Jetzt registrieren und dabei sein!

 

Zur Startseite