Finance IT


DekaBank, dwpbank, DZ Bank und Helaba

Großbanken starten Blockchain-Plattform Finledger

Vier Partner aus der Finanzbranche wollen gemeinsam die Abwicklung von Schuldscheindarlehen digitalisieren. Dabei unterstützt der IT-Dienstleister adesso.
Alle Schritte in der Abwicklung von Schuldscheinen sollen mit der Plattform digital möglich sein.
Alle Schritte in der Abwicklung von Schuldscheinen sollen mit der Plattform digital möglich sein.
Foto: Alexander Supertramp - shutterstock.com

Die DekaBankDekaBank, dwpbank, DZ BankDZ Bank und HelabaHelaba entwickeln in einem institutsübergreifenden Team und mit Unterstützung des IT-Dienstleisters adesso eine Blockchain-Plattform namens Finledger. In einem PilotprojektPilotprojekt sei es damit gelungen, die Emission von Schuldscheindarlehen ausschließlich digital durchzuführen. Top-500-Firmenprofil für DZ Bank Top-500-Firmenprofil für DekaBank Top-500-Firmenprofil für Helaba Alles zu Projekte auf CIO.de

Finledger ermögliche die Ansprache einer breiten Kundengruppe, so die Unternehmen in einer Mitteilung. Die Plattform, die auf Blockchain-Technologie basiert, biete alle Stufen der Emissionsabwicklung einschließlich der Geschäftsbestätigung und der Urkundenerstellung. Geplant sei, dass damit in Zukunft auch Schuldscheindarlehen vollständig digital abgetreten und gekündigt werden könnten.

Sichtbare Transaktionen mithilfe von Blockchain

Das eingesetzte BlockchainBlockchain-Verfahren basiert auf der Ethereum-Plattform. Die darin enthaltene Möglichkeit, Smart Contracts anzulegen, zu verwalten und auszuführen, eigne sich besonders für Anwendungsszenarien im Finanzbereich. Alles zu Blockchain auf CIO.de

Die Blockchain-Technik hilft den Angaben zufolge dabei, Prozessrisiken und -kosten zu reduzieren, indem Transaktionen automatisch überprüft und gesichert würden. Über die elektronische Signatur könnten auch Urkunden digital erstellt werden. Eine Übersicht der einzelnen Transaktionen samt des aktuellen Bearbeitungsstands werde über die Plattform lückenlos dokumentiert und transparent dargestellt.

Keine physischen Dokumente nötig

Laut einer Pressemitteilung von adesso reduziert Finledger im Vergleich zum bisherigen mehrstufigen Abwicklungsprozess die Einzelschritte um mehr als 50 Prozent. Zum Beispiel sei es für die Abwicklung der Emission von Schuldscheindarlehen nicht länger nötig, Dokumente physisch zu verwahren oder Wertsendungen zu verschicken.

"Für uns als IT-Dienstleister ist es eine große Anerkennung, ein solches Technologie-Referenzprojekt mit einer derartigen Reichweite unterstützen zu können", kommentiert Mark Lohweber, Leiter des Geschäftsbereichs Banking bei adesso.

Im Rahmen des jährlichen Events adesso forum bankenbanken am 22. August wird der technische Projektleiter in einem Impulsvortrag in Frankfurt über das ProjektProjekt informieren. Alles zu Finance IT auf CIO.de Top-Firmen der Branche Banken

DekaBank, dwpbank, DZ Bank und Helaba | Finledger
Branche: Bankwesen
Zeitrahmen: 9 Monate
Mitarbeiter: bis zu 10 IT-Experten von adesso
Produkte: Finledger; Blockchain-Technologie: Ethereum
Dienstleister: adesso
Einsatzort: Deutschland

Zur Startseite