Strategien


Strategiewechsel

CIO Hilzinger löst bei Knorr die Bremse

Wolfgang Herrmann ist Editorial Manager CIO Magazin bei IDG Business Media. Zuvor war er unter anderem Deputy Editorial Director der IDG-Publikationen COMPUTERWOCHE und CIO und Chefredakteur der Schwesterpublikation TecChannel.
Michael Hilzinger, CIO der Knorr-Bremse AG, verzahnt die IT enger mit dem Business und setzt dabei konsequent auf Cloud-Plattformen.
"Seit 2021 gilt die Devise Cloud-first, in Zukunft wird daraus Cloud-only", sagt Michael Hilzinger, CIO der Knorr-Bremse AG.
"Seit 2021 gilt die Devise Cloud-first, in Zukunft wird daraus Cloud-only", sagt Michael Hilzinger, CIO der Knorr-Bremse AG.
Foto: cio.de

"Es geht nicht darum, überall besonders coole Technologien einzuführen", sagt Michael Hilzinger über seine IT-Strategie. "Entscheidend sind die Effekte für das Business. Und die müssen messbar sein." Als er im Juli 2019 vom Klöckner-Konzern zu Knorr-BremseKnorr-Bremse wechselte, erwartete der neue Arbeitgeber eine IT-Transformation von ihm. Heute sei klar: "Diese Transformation muss weit über die Technologie hinausgehen und ein starkes Organizational-Change-Management beinhalten." Top-500-Firmenprofil für Knorr-Bremse

Zu seinen ersten Projekten gehörte "IT Northstar", die Entwicklung einer neuen IT-Strategie. Dahinter stehe die Vision, "dass die IT zum Teil des operativen Geschäfts wird", sagt der diplomierte Volkswirt. Es galt, die IT- aus der Unternehmensstrategie der Knorr-Bremse AGKnorr-Bremse AG abzuleiten. Das 1905 in Berlin gegründete Unternehmen, laut eigener Darstellung der weltweit führende Hersteller von Bremssystemen für Schienen- und Nutzfahrzeuge, ist heute in München ansässig. Zum Portfolio gehören auch intelligente Einstiegssysteme, Klimaanlagen, Energieversorgungssysteme, Steuerungskomponenten und Fahrerassistenzsysteme. Mit knapp 30.000 Mitarbeitern in mehr als 30 Ländern erwirtschaftete die Knorr-Bremse AG im Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von 6,16 Milliarden Euro. Top-500-Firmenprofil für Knorr-Bremse AG

Digitalisierungsthemen wie Condition-Based Maintenance oder Robotic Process Automation (RPA) spielen für das Technologie-Unternehmen eine wachsende Rolle. Die Mission der IT dabei laute: "Enable the Business", erläutert der CIO. Die IT müsse sich zum Technologie-Partner für das operative Geschäft entwickeln und durch eine enge Verzahnung mit den Fachabteilungen die DigitalisierungDigitalisierung von Produkten, Services und Prozessen vorantreiben. So könne sie beispielsweise dabei helfen, den aufwändigen Prozess der Garantiefallbearbeitung mithilfe von RPA zu automatisieren. Alles zu Digitalisierung auf CIO.de

Für die IT-Northstar-Strategie definierte Hilzinger vier Kernelemente, die jeweils mit bestimmten Initiativen verbunden sind:

Im Bereich IT-Governance gehe es darum, im Sinne eines "Strategic Alignment" Abstimmungsprozesse zwischen IT und Business zu definieren, erläutert der CIO. "Business und IT sollen zusammenwachsen." Ein anderer wichtiger Aspekt sind die sogenannten "Business Managed Applications". Dahinter steckt nichts anderes als die berüchtigte Schatten-ITSchatten-IT. Alles zu Schatten-IT auf CIO.de

Um das Thema in den Griff zu bekommen, definiert Hilzinger Regeln und Verantwortlichkeiten und will auf diese Weise mehr Transparenz schaffen. Keine leichte Aufgabe, denn die Anwendungslandschaft von Knorr-Bremse ist historisch gewachsen und durch zahlreiche Übernahmen in den vergangenen Jahren heterogener und komplexer geworden. Unterm Strich geht es um eine niedrige dreistellige Zahl von Anwendungen dieser Kategorie, die in unterschiedlichsten Bereichen zu finden sind, vom Einkauf über die Produktion bis hin zum Vertrieb.

Von Cloud-first zu Cloud-only

Ein weiteres Kernelement der IT-Strategie ist die "Knorr-Bremse Technology Platform". Hier steht die Cloud-Transformation auf allen Ebenen im Mittelpunkt, wie Hilzinger erläutert. Man wolle weg von der hergebrachten On-premises-IT: "Seit 2021 gilt die Devise Cloud-first, in Zukunft wird daraus Cloud-only." Die Initiative werde große Auswirkungen auf IT-Organisation, Rollen und Verantwortlichkeiten haben.

Zur Startseite