Strategien


Tablets, Cloud, LTE

Was CIOs auf der CeBIT wirklich interessiert



Wolfgang Miedl arbeitet Autor und Berater mit Schwerpunkt IT und Business. Daneben publiziert er auf der Website Sharepoint360.de regelmäßig rund um Microsoft SharePoint, Office und Social Collaboration.
Die IT-Industrie traut sich wieder, Visionen aufzuzeigen. Auch auf der CeBIT spiegelt sich der Optimismus wider - mit einer Flut an mobilen Endgeräten, Innovationsthemen wie Cloud Computing und dem neuen Super-Mobilfunk LTE. Wir zeigen Ihnen, auf welche Megatrends die CIOs tatsächlich aufspringen.

Cloud Computing ist eines der Leitthemen der diesjährigen CeBIT. In Halle 2 können sich die Besucher im Schwerpunktbereich "VirtualisierungVirtualisierung und StorageStorage" Lösungsszenarien rund um die Datenwolke ansehen, präsentiert von einer Reihe namhafter IT-Anbieter wie Citrix, IBM, MicrosoftMicrosoft, NetApp, Symantec und VMware. VMware steuert als typischer Infrastrukturanbieter mit seinen Virtualisierungswerkzeugen die Basiskomponenten für ausgelagerte IT-Dienste bei. Alles zu Microsoft auf CIO.de Alles zu Storage auf CIO.de Alles zu Virtualisierung auf CIO.de

Reality-Check in Hamburg: Wir haben Mitglieder des CIO-Colloquiums auf deren Jahrestagung gefragt, was sie auf der CeBIT 2011 tatsächlich interessiert.
Reality-Check in Hamburg: Wir haben Mitglieder des CIO-Colloquiums auf deren Jahrestagung gefragt, was sie auf der CeBIT 2011 tatsächlich interessiert.
Foto: Frank Peters, Hamburg

Große Hersteller wie IBM oder Microsoft wiederum liefern die gesamte Palette von der Systemsoftware bis zu Serviceangeboten aus den eigenen Rechenzentren. Als Storage-Spezialist bedient NetApp den wachsenden Speicherbedarf in Rechenzentren, während Symantec mit ToolsTools für Management und Sicherheit aufwartet. Alles zu Tools auf CIO.de

Microsoft richtet sein Programm an Privatanwender wie an geschäftliche Nutzer. Das Angebot für Endanwender konzentriert sich rund um die Online-Plattform Live.com, die inzwischen nicht nur MailMail und Chat kann, sondern inzwischen sogar das kostenlose Browser-Office "Office Web Apps" bereitstellt. Als Datenablage für das Cloud-Office steuert der integrierte Speicherdienst Skydrive 25 GB bei. Alles zu Mail auf CIO.de

Für Unternehmen und die öffentliche Verwaltung stehen neben dem Cloud-Betriebssystem Windows Azure das neue Dynamics CRMCRM 2011 und Office 365 im Mittelpunkt. Die CRM-Suite ging im Januar zunächst in der Online-Variante an den Start - ein Novum für Microsoft -, bevor im Februar das klassische Softwarepaket folgte. Alles zu CRM auf CIO.de

Mit Office 365 hingegen lagert Microsoft große Teile seines Office-Systems in die Cloud aus. Die Kunden erhalten das komplette Servicepaket per Monats-Abo, für den Zugriff vom Client aus kommt aber weiterhin das mitgelieferte Office 2010 zum Einsatz. Datenverwaltung und Kommunikation im Hintergrund stellen die Online-Services SharepointSharepoint Online, LyncOnline (ehemals Communication Server) und Exchange Online bereit. Als Starttermin für den Nachfolger der Business Productivity Online Suite (BPOS) ist das erste Halbjahr 2011 geplant. Alles zu Sharepoint auf CIO.de

Webcast: Business-Cases für Cloud entwickeln

Im SAP-Lager präsentiert unter anderem Aussteller Steeb Business ByDesign als Geschäftsanwendung aus der Cloud. Die On-Demand-Software deckt alle wichtigen Geschäftsbereiche eines Unternehmens ab und wird im SAP-Rechenzentrum St. Leon Roth gehostet. Steeb entwickelt darüber hinaus Apps, mit denen Kunden bestimmte Business-ByDesign-Anwendungen auf dem iPadiPad benutzen können. Alles zu iPad auf CIO.de

IT-Dienstleister Datev demonstriert auf der CeBIT die Kombination aus On-Premise- und Cloud-Anwendungen. Die Firma zeigt, wie Unternehmen Angebote, Lieferscheine und Rechnungen über das Internet abwickeln können.

Zur Startseite